Mit dem Hund an den Plattensee

Für die Einreise nach Ungarn ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass notwendig. Wenn man mit seinem Haustier den Urlaub in Ungarn verbringen möchte, muss der Heimtierausweis mitgenommen werden. Dort muss eine gültige Tollwutimpfung eingetragen sein. Man sollte sein Tier immer dann angeleint halten, wenn man den öffentlichen Raum betritt (in öffentlichen Verkehrsmitteln sollte man auch einen Maulkorb dabei haben). Hunde dürfen ins Land gebracht werden (auch Dobermann und Rottweiler), Ausnahmen sind lediglich: Amerikanischer Staffordshire Terrier, Argentinischer Dogge, Bandog, Bordeaux-Dogge, Bullmastif, Bullterrier, Fila Brasiliero, Pitbull, Staffordshire Bullterrier und Tosa-Inu. Wie auch in Deutschland ist eine Hunde-Haftpflichtversicherung sehr anzuraten. Leider ist es an den meisten Stellen rund um den Plattensee nicht erlaubt, Hunde baden zu lassen.

3 Kommentare zu “Mit dem Hund an den Plattensee”

  1. By Fam. Jurek, 18. Juli 2013 @ 16:04

    Bei unserem Urlaub in Fonyód konnten wir mit unserem Beagle schöne, lange Wanderungen unternehmen. Gegen eine kurze Abkühlung im Plattensee hatte niemand etwas einzuwenden – wir auch nicht;-)

  2. By Meta, 21. Juli 2013 @ 22:16

    Wir wollen mit unserem neuen Hund (10 Wochen alt) an den Plattensee fahren. Ist hier noch etwas zusätzlich zu beachten?
    Danke für die Informationen.

  3. By admin, 22. Juli 2013 @ 08:27

    Hallo,
    für Ihren Hund benötigen Sie bei der Reise nach Ungarn einen gültigen EU-Ausweis und er muss gechipt sein. Impfungen sind in dem Alter noch nicht vorgeschrieben.

    Schönen Urlaub.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Antworten

Plattensee-Blog located at , Hassfurt, . Reviewed by 93 customers rated: 1 / 5